Allgemeines: Marktgemeinde Lichtenau

Direktzum Inhalt springen,zur Barrierefreiheitserklärung,eine Barriere melden,

Strommast

Wasserhärte

Um eine gleichbleibende Wasserqualität sicher zustellen, werden strenge Untersuchungsvorschriften eingehalten, damit unser Trinkwasser immer hohen Qualitätsansprüchen gerecht wird.

Wasserhärte (dH):

  • Wasserversorgung Lichtenau:
    (Lichtenau, Malmersdorf, Boxbrunn, Herpersdorf)
    3,0 mmol/Liter, 16,9 °dH (2023)
    (=Härtebereich hart)
  • Wasserversorgung Büschelbach:
    3,1 mmol/Liter, 17,3 °dH (2023)
    (=Härtebereich hart)

Die im Wasser gelösten Erdalkalien Calcium (Ca²+) und Magnesium (Mg²+) verursachen die "Härte" des Wassers. In der Natur vorkommende Wässer sind äußerst unterschiedlich in ihrem Gehalt an Erdalkalien. Reines Niederschlagswasser ist sehr weich, beim Durchfließen der Bodenschichten wird es aufgehärtet. Bei Granit und kiesigem Buntsandstein ergibt sich eine geringe Härte, dagegen führen Kalk, Dolomit und Weißjura zu mittlerem bis hartem Wasser.

- Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten -