Wasserversorgung Lichtenau

Das von den Gemeindewerken Lichtenau abgegebene Trinkwasser wird entsprechend der Trinkwasserverordnung durch das akkreditierte Labor "Analytik Institut Rietzler AIR GmbH" untersucht. Das Gesundheitsamt ist stets informiert.

Unser Trinkwasser entspricht in allen Parametern den strengen Anforderungen der Trinkwasserverordnung (TrinkwV).

Trinkwasseruntersuchungen

Trinkwasserüberwachung durch das Gesundheitsamt Mitteilung vom 14.07.2015

 

Wasserversorgung Lichtenau

Untersuchungsergebnis Rohwasser 2018
TrinkwV Anl. 1-3 Mikrobiologische Trinkwasseruntersuchung

 

Wasserversorgung Lichtenau

Untersuchungsergebnis Trinkwasser 2018
TrinkwV Anl.1-3 Parameter der Gruppen A und B

 

Wasserversorgung Büschelbach

Untersuchungsergebnis Rohwasser 2018
Untersuchungsergebnis Rohwasser

 

Wasserversorgung Büschelbach

Untersuchungsergebnis Trinkwasser 2018
TrinkwV Anlage 1-3 
Umfassende Untersuchung

 

Wasserversorgung Reckenberg-Gruppe

Veröffentlichung der Trinkwasseranalysen

Gemeindewerke-Ansprechpartner

Werkleitung
Stefan Fischer
EG Raum E.09
Tel. 09827 / 9211-20
Fax 09827 / 9211-33

Sachbearbeitung
Daniela Schmidt
EG Raum E.09
Tel. 09827 / 92 11-17
Fax 09827 / 92 11-33

Störmeldung

Notfallrufnummer für Stromausfälle oder Rohrbrüche

Tel. 0160 / 125 59 78

Wasserhärte

Um eine gleichbleibende Wasserqualität sicher zustellen, werden strenge Untersuchungsvorschriften eingehalten, damit unser Trinkwasser immer hohen Qualitätsansprüchen gerecht wird.


Wasserhärte (dH):

Wasserversorgung Lichtenau:
(Lichtenau, Malmersdorf, Boxbrunn, Herpersdorf)
3,2 mmol/Liter, 17,9 °dH (2018)
(=Härtebereich hart)

Wasserversorgung Büschelbach:
3,0 mmol/Liter, 15,7 °dH (2018)
(=Härtebereich hart)

Die im Wasser gelösten Erdalkalien Calcium (Ca²+) und Magnesium (Mg²+) verursachen die "Härte" des Wassers. In der Natur vorkommende Wässer sind äußerst unterschiedlich in ihrem Gehalt an Erdalkalien. Reines Niederschlagswasser ist sehr weich, beim Durchfließen der Bodenschichten wird es aufgehärtet. Bei Granit und kiesigem Buntsandstein ergibt sich eine geringe Härte, dagegen führen Kalk, Dolomit und Weißjura zu mittlerem bis hartem Wasser.

- Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten -

Wasserverbrauchsgebühren

für die Versorgung der Ortsteile:

  • Lichtenau
  • Boxbrunn
  • Büschelbach
  • Hammerschmiede
  • Herpersdorf
  • Immeldorf
  • Malmersdorf
  • Rückersdorf
  • Schlauersbach
  • Waltendorf
  • Weickershof

 

Verbrauchsgebühr pro m³: 1,90 € zzgl. 7% MwSt.